Tagung 1992




Vollständiges Titelbild durch Anklicken

Inhalt


Vorwort 5

_ Einleitung


Wieviel Termumformung braucht der Mensch? 8
Horst Hischer

_ Bildungsziele und Begriffsbildung - Wohin führt uns der Computer?


Mathematik als Sprache zur präzisen Darstellung von Wissen eine kognitionswissenschaftliche Begründung für einen neuen Bildungsauftrag 12
Elmar Cohors-Fresenborg
Neue Bildungsziele durch den Computer? 18
Henning Korn er
Integration informatischer Begriffe in die Mathematik - erste Erfahmngen 24
Herbefl Löthe, Chrisllan Wagenknecht
Computersoftware als methodische Hilfe bei der Begriffsentwicklung im Mathematikunterricht - vergleichende Analyse der Programme DERIVEM und MathePRIMUS am Beispiel der Einfühmng des Ableitungsbegriffs in der Differentialrechnung 38
Heilmut Scheuermann, Hubefl Weiler
Objektorientiertes Arbeiten mit DERIVE - Überiegungen zur Beziehung von Mathematik- und Informatikunterricht 47
Hans- Georg Weigand
Der Begriff ,,Standardanteil einer hyperreellen Zahl" und DERIVE 52
Helmut Wundeding

_ Aufgabentypen und Unterrichtskonzepte - Wohin führt uns der Computer?


Mathe-(Klausur-)Aufgaben - einmal anders?! 58
Wilfried Herget
Lineare Algebra und Analytische Geometrie - ein Kurskonzept auf den Gmndlagen von Matrizen rechnung und Computereinsatz 70
Eberhard Lehmann
Das Halteproblem im Unterricht 80
Jörg Meyer
Graphikfähige Taschenrechner im Mathematikunterricht - Bericht über den Anlauf eines vierjährigen Schulversuches in Sachsen-Anhalt 82
Manfred Pruzina
Zur Lehrkonzeption »Computer im Mathematikunteincht im Rahmen der Didaldikausbildung für zukünftige Mifte~chullehrer 89
Günter Ruprecht
Iterationen an einer beliebigen Funktion 94
Wilhelm Sternemann
Neue Aufgaben - alte Aufgaben 103
Herbert Appel
_

Neue Software und Mathematikunterricht - Welche Aspekte ergeben sich?


Zum Rollenwechsel des Schülers beim Arbeiten mit Unterrichtssoftware 106
Thomas Weth
CABRl und DERIVE - ein Unterrichtsbeispiel für den gemeinsamen Einsatz 111
Herbert Appel
The Beauty of Maths with DERIVE 114
Josef BOhm
Ein Abend mit zwei Winkelhalbierenden - und dann auch noch mit Mathematica 118
Roff Nevellng
Workshop: Symbolverarbeitende Software im Umfeld des Analysisunterrichts 120
Bern ard Winkelmann

_ Nach lese


Einige Fragen an die Mathematikdidaktik anläßlich der zunehmenden Nutzung des Computers in der Schule - Nachlese zu einer Podiumsdiskussion 126
Peter Sender, Dietilnde Gruß
Computereinsatz im Mathematik-Unterricht der Hauptschule - ein sinnvolles oder unnötiges Unterfangen? 130
Klaus P. Wolff
Tagungsbilanz aus der Sicht des Gymnasiums 134
Heiko Knechtel
Die Mathematik soll nicht nur eine bewegtere Welt spiegeln, sondern... 135
Lioba Fraunholz
Kurzes Schlußvotum 138
Friedrich Stablein

_ Anhang 1


GDM-Stellungnahme von 1981 140
GDM-Stellungnahme von 1986 143
Allgemeine und fachbezogene Ziele der informations- und kommunikationstechnologischen Bildung 146
Thesen zu ,,Neue Technologien und Mathematikunterricht" 148

_ Anhang 2


Tagungsprogramm 152
Teilnehmerliste 159