Tagung 1991




Vollständiges Titelbild durch Anklicken


Vorwort 5

Einleitung


Mathematikunterricht im Umbruch? 8
Horst Hischer

,,Trivialisierung" der Schulmathematik durch Rechner?


Die Auswirkungen der Computeralgebra auf den Mathematikunterricht 14 Günter Hanisch
Was ,,trivialisieren", was ,,komplizieren" informatische Methoden in der Schu lmathematik? 21
Herbert Löthe
Rechner verstärken die Trivialität von Kalkülen, aber sie trivialisieren nicht gehaltvolle Begriffe - Das Beispiel des effektiven Zinssatzes 25
Peter Bender

Mathematikunterricht und Rechner - zwischen Numerik und Symbolik


Zur Rolle des Rechnens in anwendungsorientierter Mathematik: Algebraische, numerische und geometrische qualitative) Methoden und ihre jeweiligen Möglichkeiten und Grenzen
Bernard Winkelmann
Graphing calculators revitalize Mathematios Education in the United States 43
Ben Waits
Spielräume zwischen Symbolik und Numerik: Der Effektivzinssatz 49
Siegfried Zseby
Numerisches Arbeiten als ein Ansatz zur Integration von Taschenrechnem und Computern in den Mathematikunterricht 55
Manfred Pmzina

Formelmanipulationssysteme und MathematIkunterricht


Gibt es nur DERIVE? - Über die Ohance der begrifflichen Konzentration in der Schulmathematik durch informatische Methoden 60
Christian Wagenknecht
Was mir an MathCAD und was mir an DERIVE (nicht) gefällt - Thesen und Beispiele für den Mathematikunterricht 65
Alexander Wynands
Zum Einfluß symbolverarbeitender Software auf den Analysisunterricht - Analyse von Abiturklausuren und empirische Befunde 68
Maren Schnegelberger
Erfahrungen mit der Benutzung von Software DERIVE) im Mathematikunterricht 73
Helmut Wunderling
Überlegungen zum Arbeiten mit DERIVE 78
Hans-Georg Weigand
Der belastete Spannungsteiler - untersucht mit Hilfe von DERIVE 82
Hellmut Scheuermann

Funktionenplotler und Rechenblatt im Mathematikunterricht - Eine Alternative?


Demonstration eines dynamischen Funktionenplotters - Ergebnisse einer Unterrichtseinheit ,,Funktionenscharen und Ortskurven" 92
Michael Weiß
Graphische ,,Leckerbissen" mit dem Funktionenpiotter HL-PLOT 94
Eberhard Lehmann
Das Rechenblafl als Werkzeug und Hilfsmittel 100
Bodo von Pape

Der Computer im Unterricht - Ergänzende Betrachtungen


Wozu wird der Computer tatsächlich genutzt? - Ergebnisse einer Umfrage zum Computereinsatz in der Schule in einem ausgewählten Regiemngsbezirk 106
Ute Mehlhase
Bericht über die anlaufenden Projekte zur lTG (Leitfach Mathematik) und zum Computer-Einsatz in den anderen Fächern (insbesondere Mathematik) in Baden- Württemberg 114
Hans-Woffgang Henn
Raumbilder als Lehr- und Arbeitsmittel 118
Heinz Junek
Computemnterstützte Übungen im Analysisunterricht 120
Frank Kästner

Berichte aus den Arbeitsgruppen


Aufgaben für den Computereinsatz im Mathematikunterricht ,,Die alternative Abituraufgabe" 124
Hans- Wolfgang Henn
Prüfungsaufgaben trotz DERIVE 128
Jörg Meyer, Bernard Winkelmann
,,Trivialisierer" als didaktisch-methodisches Hilfsmittel zur Erreichung von Bildungszielen des Mathematikunterrichts? 127
Wolfgang Mathea
Begriffsbildung mit dem Computer? 128
Henning Körner
Der Computer als ,,Entdecker" im Mathematikunterricht 131
Lioba Fraunholz

Nachlese


Ein roter Faden oder nur Patchwork? Vom Bildungsbegriff zur Begriffsbildu ng 134
Lioba Fraunholz
Mathematikunterricht - Wie geht es weiter? 139
Wilfried Herget

Anhang


Tagungsprogramm 150
Teilnehmerliste 154