Arbeitskreis "Mathematikunterricht und Informatik"
in der Gesellschaft für Didaktik
der Mathematik e. V.

 

20. Arbeitstagung vom 27. bis zum 29. September 2002 in Soest


Aktuelle Inhalte (wird laufend aktualisiert; letzte Änderung: 13.10.03 12:02)

  1. Protokoll der AK-Sitzung auf der Bundestagung in Klagenfurt (Februar 2002)
  2. Erste Aussendung, Organisatorisches zur Tagung (Kosten, Bankverbindungen, Termine, Anmeldung...)
  3. Teilnehmerliste
  4. Kurzfassung der Beiträge
  5. Hinweise für Autoren
  6. Tagungsprogramm

Grundsätzliches zur "AK MU&I – Herbsttagung 2002"

 

Die Herbsttagung 2002 des Arbeitskreises "Mathematikunterricht und Informatik" wird vom Freitag, 27. bis Sonntag, 29. September 2002 in Soest stattfinden. Das Rahmenthema in diesem Jahr wird sein:

"Lehr- und Lernprogramme
für den Mathematikunterricht"

"Virtuelles Lernen", "E-Learning" – Schlagworte, die in jüngster Zeit zunehmend die Diskussion zum Lernen mit den neuen, computerbasierten Medien prägen. Zum einen ist erkennbar, dass die Schulbuchverlage sich verstärkt dem "Edutainment-Nachmittagsmarkt" der "Selbstlernprogramme" für die Schülerinnen und Schüler zuwenden. Auf der anderen Seite werden umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte für eine "virtuelle Universität" vorangetrieben – der Weg zum "virtuellen Klassenzimmer" ist da nicht mehr weit.

Macht Lehr- und Lernsoftware das Lehren und Lernen wirklich leicht und unterhaltsam? "Die meiste Unterrichts-Software verhält sich wie die alte Belehrungsschule, von der wir uns seit hundert Jahren zu lösen versuchen: Sie lenkt uns." – In wie weit ist diese Kritik von Hartmut von Hentig (Forschungsdienst Lesen und Medien Nr. 16, 2001) heute und in Zukunft wohl noch zutreffend?

"Wird das Schulbuch durch CD-ROM und Internet abgelöst? Wie wird die Entwicklung mittel- und langfristig weitergehen?" – Dies war eine der Fragen, denen sich die letztjährige Tagung des Arbeitskreises widmete. In diesem Jahr soll es unter dem oben genannten Rahmenthema insbesondere um folgende Fragen zu den Lehr- und Lernprogrammen (LLP) im Mathematikunterricht gehen:

Es geht also einerseits um einen Überblick über Erfahrungen und aktuelle Entwicklungen in diesem Bereich, die auch über "drill and practice" hinausweisen. Zum anderen sind die Lehrenden an den Schulen und Universitäten als Didaktik-Experten gefordert, kritisch-konstruktiv zu diesen Entwicklungen Stellung zu beziehen, Wünsche und Anforderungen zu formulieren und didaktisch-methodische Konzepte zu entwickeln.

Die Tagung findet wie vor zwei Jahren im nordrhein-westfälischen Landesinstitut für Schule und Weiterbildung in Soest  statt – damit sind auch in diesem Jahr wieder alle Voraussetzungen bezüglich Wohn-, Essens- und Tagungskomfort gegeben.

April 2002, W. Herget, H.-G. Weigand, Th. Weth


Ansprechpartner: Th. Weth


letzte Änderung: 13.10.03 12:02